Supervisionsgruppen


Meine Angebote zur Supervision unterscheiden sich in drei Bereiche:

- Supervision eines Arbeitsteams
- Supervision für Psychosynthese-Übende
- Einzelsupervision

Supervision eines Arbeitsteams
Wenn Menschen miteinander arbeiten, kann es aus unterschiedlichen Gründen immer wieder zu atmosphärischen Spannungen kommen. Der reibungslose Energiefluss wird so gestört. Supervision schaut auf 3 Ebenen nach den möglichen Ursachen:

- Institutionelles
- Organisatorisches
- Persönliches

Mit dem externen Blick suche ich als Supervisorin nach der Öffnung einer neuen Perspektive auf das Geschehen und schöpfe nach den verborgenen Potentialen. Ich analysiere innere, wie äußere destruktive Kommunikationsabläufe und weise alternative Handlungsstrategien auf. Gemeinsam schauen wir, wo alte Erfahrungen hemmende Muster im kommunikativen Energiefluss hinterlassen haben und wie wir die Macht der Gewohnheit verlassen können. Die Psychosynthese verfügt, über die einzelne Supervisionssitzung hinaus, über praxisnahe Werkzeuge, die engmaschig in den Arbeitsalltag integriert werden können und auch eine gute Überprüfung des Lernerfolges bieten. Supervision möchte die Arbeit leichter und freundlicher für alle Beteiligten machen.

Mir ist es wichtig zu erwähnen, dass Supervision nicht selten auch strukturelle Veränderungen bringen, die dann einen Vorgesetzten brauchen, die diese tatkräftig umsetzen.

Die Supervision kann in der Einrichtung vor Ort durchgeführt werden oder in den Räumlichkeiten des Instituts für Psychosynthese.

Zeiten:Werden so gestaltet, dass sie in den bestehenden Stundenplan
der Arbeit passt.
Sie dauert in der Regel 90 min.

Kosten:Werden individuell abgestimmt.


Supervision für Psychosynthese-Übende
Wie so oft im Leben ist es auch beim Praktizieren der Psychosynthese schön, einen gemeinsamen Austausch unter Kollegen zu haben. Die Psychosynthese-Supervisionsgruppe bietet Gelegenheit, das Erlernte zu reflektieren und immer wieder Neues zu integrieren. Sie möchte eine Bühne zum gemeinsamen Gespräch sein, um die eigenen Erfahrungen persönlicher und professioneller Art zu betrachten und die nächsten Schritte der Entwicklung in einem verbindlichen Rahmen zu formulieren.

Als Supervisorin werde ich immer wieder neue Methoden und Übungen für die Praxis vorstellen und so die professionelle Qualifizierung unterstützen. Es wird ausreichend Raum für die Betrachtung eigener Fallbeispiele sein, um so eigene unbewusste Verstrickungen erlösen.

Der Besuch dieser Gruppe setzt Grundkenntnis in Psychosynthese voraus. Er ist besonders geeignet für Menschen, die die Psychosynthese-Jahresgruppe absolviert haben oder in/nach einer Ausbildung zum Psychosynthese-Therapeuten sind.


Zeit :Fr. 26. und Sa. 27. Januar 2018
15 bis 20 Uhr und 10.00 bis 17.00

Leitung :Dr. Sven Kerkhoff


Der Januar-Supervisionstermin ist themenspezifisch und auch für Entspannungspädagogen geeignet:

EMDR
Ein starkes Tool
im Werkzeugkoffer
der Psychosynthese und Entspannungspädagogik

Bitte fordern Sie unsere spezielle Ausschreibung für dieses Seminar an.

Ein Anmeldung für dieses Seminar muß bis zum 22. Dezember 2017 erfolgen. Das Honorar ist dann in den nächsten 3 Folgetagen fällig. Wir bitten für diese Regelung um Ihr Verständnis, damit anreisende Kursteilnehmer frühzeitig planen können.


Kosten: 220,00 Euro


Diese Veranstaltung ist Bildungsgutschein berechtigt. Bitte fordern Sie unsere gesonderte Ausschreibung an.

Ursel Neef ist anerkannte Supervisorin in der Deutschen Psychosynthese-Gesellschaft. Ihre Supervisionen werden auch in anderen Ausbildungsgängen anerkannt. Hier bitte ich um konkrete Nachfrage.


Einzelsupervision
Klicken Sie hier, um in den Bereich der Praxis zu gelangen.
Vielen Dank!