Im Institut für Psychosynthese findet schon seit Jahrzehnten eine intensive Beschäftigung mit der Liebesbeziehung statt. Dies findet nicht nur Niederschlag in den paartherapeutischen Behandlungen, sondern auch in dem hier angekündigten und regelmäßig stattfindenden Seminar. Es birgt die Chance, eine alte Wunde wirksam und nachhaltig zu heilen.

Innere Freiheit in der Liebe

Nirgendwo begegnen wir uns so nahe wie in der Liebe. Sie ist unsere Chance; sie ist unser innerer Abgrund. Sie kann uns alle Energien rauben und zu großen Schritten beflügeln.

Unser Blick auf die Liebe ist die Spiegelung und Aufrechterhaltung eines alten inneren Konfliktes, der endlich erledigt werden möchte! Dieses Seminar wird sie einführen in die Ordnung der Liebe. Wie kann Liebe funktionieren? Welche Haltungen braucht es vom Einzelnen? Was suchen wir beim Anderen? Was muß in uns geheilt werden? Und mit welchen Mitteln können wir wieder unseren Weg finden?

Diese Arbeit eignet sich für Menschen in einer Liebesbeziehung, sowie für einen Single. Und insbesondere ist der leidende Getrennte eingeladen, mit unseren Übungen seine Energie wieder zu sich zurück zu holen.

Wenn wir bedenken, wie viele Energien wir an dieser Stelle unnötig vergeuden, ist dieser Kurs ein Grundlagen-Seminar in der Schule des Lebens. Wir wollen im tiefsten Teil unseres Gartens diese Quelle wieder freilegen und alles zur guten Pflege erlernen.


Termin:24. Januar 2015---16 bis 19 Uhr
25. Januar 2015--- 9 bis 16 Uhr


Kosten:160.00 Euro


Literaturhinweis:Wahre Liebe lässt frei
Robert Betz
Integral Verlag 2009

Die Psychologie der sexuellen Leidenschaft
David Schnarch
Klett Cotta Verlag 2006